Donnerstag, 11. Juni 2015

Auferstanden, was resultiert daraus: Noch eine Änderung

Auferstanden, was resultiert daraus: Noch eine Änderung: Nun ist schon wieder soviel Zeit vergangen  und in ihr hat sich auch das "Vater Unser"  noch einmal verändert: Liebe Gotte...

Noch eine Änderung

Nun ist schon wieder soviel Zeit vergangen 
und in ihr hat sich auch das "Vater Unser" 
noch einmal verändert:

Liebe Gotteseltern - Vater unser

Liebe Gotteseltern,
  lieber Herr Jesus Christus
 
Die ihr seid im Himmel
  und auf Erden und in uns allen.
 
Geheiligt sind Eure Namen
  Euer Reich ist da
  Euer Wille geschieht
  wie im Himmel so auf Erden 
  und in uns allen.
 
Unser tägliches Brot gebt Ihr uns heute
  vergebt uns unsere Schuld,
  und lehrt auch uns 
  unseren Schuldigern zu vergeben.
 
Ihr helft uns jegliche Versuchung zu erkennen,
  gebt uns die Kraft ihr zu widerstehen
und den Willen es auch wirklich tun zu wollen.
  Ihr erlöst uns von allem Übel,


denn Euer ist das Reich und die Kraft 
und die Liebe und die Herrlichkeit
in aller Zeit und Ewigkeit.

Amen

Einen schönen Abend 
und eine gute Nacht 
wünsche ich allen 

Alles Liebe

Friederike Hapel

Dienstag, 7. April 2015

Liebe Gotteseltern - Vater unser

Schon einmal schrieb ich 
eine Form des "Vater unsers" in diesen blog, 
doch sie war noch sperrig 
und so brauchte es einige Zeit, 
bis sich die stimmigen Worte öffneten.

So fühlt es sich für mich besser an: 

Liebe Gotteseltern,
Lieber Herr Jesus Christus

Die ihr seid im Himmel
und auf Erden und in uns allen.

Geheiligt sind Eure Namen
Euer Reich ist da
Euer Wille geschieht
wie im Himmel so auf Erden 
und in uns allen.

Unser tägliches Brot gebt Ihr uns heute
vergebt uns unsere Schuld,
und lehrt auch uns 
unseren Schuldigern zu vergeben.

Ihr lasst und die Versuchung erkennen
und gebt uns die Kraft ihr zu widerstehen.
Ihr erlöst uns von allem Übel,
denn Euer ist das Reich und die Kraft 
und die Liebe und die Herrlichkeit
in aller Zeit und Ewigkeit.

Amen

Montag, 6. April 2015

Auferstanden


Auferstanden


Heute ist Ostermontag, schon fast abend 
und er ist auferstanden.

Heute beginnt die neue Zeit, 
die Zeit der Auferstehung, 
die Zeit, in der wir auferstehen 
und das alte, immer wiederkehrende 
hinter uns lassen.

Wir können neu beginnen, 
uns freuen, tanzen, lachen und glücklich sein.

Einfach so, weil wir sind, die wir sind,
 auferstanden, immer wieder aufstehend 
und vorwärtsgehend 
in eine glückliche erfüllte Zeit.

Das Wort, das den Rückfall 
in alte Klagen und Muster verhindert,

heisst "Auferstanden" 

 



"Halleluja im Himmel und auf Erden und in uns allen"

Und so wünsche ich uns allen einen glücklichen Abend,
einen erholsamen Schlaf in der Nacht 
und morgen einen wunder - vollen Tag.

Auferstanden, Auferstanden, Auferstanden,

Auferstanden, Auferstanden, Auferstanden,

Auferstanden, Auferstanden, Auferstanden,

Auferstanden, 

Auferstanden, 

Auferstanden.

Samstag, 28. Februar 2015

Bedingungslose Liebe

Einen wunderschönen guten Tag wünsche ich Ihnen.
Hier bei uns erleben wir ihn mit herrlichstem Sonnenschein.

Heute schreibe ich den zweiten Post zum Thema:
"Auferstanden und was resultiert daraus"

Ich beginne mit Fragen, die ich mir selber 
und allen Lesern stelle.

Wenn es die bedingungslose Liebe gibt 
und wir uns auf sie einlassen, sie leben, 
was ist dann möglich? 

Was kann dann enden? 

Brauchen wir es dann noch, 
                          zu erpressen, 
                          anzuklagen, 
                          zu richten: 

" Du gehörst zu mir, 
deshalb mußt Du die anderen meiden?

" Mama hat Dich nur lieb, wenn...."

" Papa weiß, was für Dich richtig ist, 
also tu, was ich Dir sage, 
dann bist Du auch Papas lieber Junge"

"Du bist schuldig"

"Du mußt bestraft werden"

Einmal hatte ich ein sehr besonderes Erlebnis. 

Ich hatte in der Zeit viel meditiert 
und plötzlich spürte ich die Liebe wie eine Wand neben mir, 
an die ich mich anlehnen konnte, die mich aufnahm.  

Da begriff ich, dass es nur eine winzige Bewegung ist, 
die wir vollziehen müssen, um in ihr geborgen zu sein. 

Es war ein sehr kostbarer Moment.


Dreieinigkeit 

Friederike Hapel

Meine Seele erfüllt und umhüllt meine Körper, 
mein Körper umhüllt und schützt mein Herz.
Mein Herz, das schlägt im Takt meines Lebens, 
beschwingt, bewegt, in Freude und Schmerz.

Meine Seele verbindet und fühlt mit and`ren,
opfert sich manchmal in Liebe für sie,
will Frieden stiften, mit Freude erfüllen, 
Sehnsüchte stillen, im Dienste der Harmonie.

Mein Körper, mein Heim in diesem Leben,
birgt Fülle und Reichtum im Dunkel, im Licht,
grenzt mich ab manchmal ein und er trägt mich, 
erlaubt mir Blickwinkel verschiedenster Sicht.

Mein Herz treibt mich an, nährt mich jetzt unermüdlich,
führt die Liebe stets aufs Neue durch mich,
schwinget leise, verborgen im ewigen Reigen
der Gestirne, der Welten und auch in sich.

Danke für Körper Seele und Herz
für den ewigen Geist meines Lebens,
für die Bewegung, die Ruhe und auch für den Schmerz,
die Freude, die Liebe, das Geschenk des göttlichen Segens.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen 
ein schönes Wochenende

Alles Liebe 

Friederike Hapel